Buchtipps

Home
Über mich

Kursangebote

Kursorte
Übungsreihen
Buchtipps
Fachartikel
Kontakt
Links
Impressum

 

Die Seelendimension des Yoga


Es ist ein Buch, das sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet ist. Heinz Grill leitet das Buch mit den Kapiteln "Die verschiedenen Regionen des Seelenlebens", "Die Entwicklung von Aufmerksamkeit und Beziehungsfähigkeit" und "Die verschiedenen Energien bei Yoga, drei verschiedene Ausstrahlungen der Aura" ein.

Faszinierend an diesem Buch ist die Art und Weise, wie Heinz Grill nun den Leser zu einem tieferen und umfassenderen Verständnis der Übungen heranführt. Er beginnt jedes Kapitel mit einer Darstellung eines der sieben Energiezentren, der sogenannten cakra. Der Leser erhält zu Beginn erst einmal ein anschauliches Bild über die Funktion, die seelische Bedeutung und den körperlichen Sitz eines jeden Energiezentrums, er erfährt, wie sich ein gut oder gut entfaltetes Energiezentrum im Leben zeigen kann und welche Möglichkeiten es für uns zur Entwicklung gibt.

Dann folgen die zu jedem Energiezentrum gehörigen Grund- und Fortgeschrittenen-Stellungen (asana). Diese werden teilweise mit Vorübungen und leichteren sowie anspruchsvolleren Variationen der Ausführung dargestellt. Jede asana wird in ihrer körperlichen und seelischen Bedeutung anschaulich beschrieben. Insgesamt sind es rund 100 wunderschöne ästhetische Farbaufnahmen, die dem Leser helfen können einen näheren Zugang zu den Übungen zu finden.

Am Schluß des Buches stellt Heinz Grill eine methodische Reihe zum Übungsaufbau vor. Er regt noch einmal zu einem interessierten Erforschen der Körperübungen und der Energiezentren an, so dass die praktischen Zusammenhänge mit unserem Leben eigenständig erfahren werden können.

Dieses Buch erhalten Sie versandkostenfrei beim
Lammers-Koll-Verlag

 

 
 
 


Untertitel: Der Neue Yogawille in seiner Beziehung zur Anthroposophie
Heinrich Schwab Verlag 2017

Titel und Untertitel dieser Neuerscheinung zeigen auf sehr klare Weise die Intention des Autors Heinz Grill, die von ihm entwickelten Gedanken einer zu den traditionellen Yogarichtungen unterscheidenden Übungsweise in Beziehung zu setzen zu den Anregungen Rudolf Steiners, dem Begründer der Anthroposophie. Steiner hat in einem Vortrag vom 30.11.1919 mit dem Titel „Die alte Yoga-Kultur und der neue Yoga-Willen. Die Michael-Kultur der Zukunft“ angeregt, den über Tausende von Jahren gepflegten spirituellen Einweihungsweg des Yoga auf die Bewusstseinsentwicklung des „modernen“ Menschen zu adaptieren, und hat hierbei vor allem die mehr unbewusst praktizierten Atemübungen des pranayama angesprochen, die für den heutigen Menschen eher entwicklungsbeeinträchtigend wirken.

In dem Buch werden die Grundlagen dieser sogenannten „Freien Atemschule“ erklärt, die Heinz Grill in den vergangenen 30 Jahren in immer konkreterer und praktisch umsetzbarer Form entwickelt hat. So findet der Leser auf den ersten 40 Seiten eine Einführung in ein erweitertes Verständnis der Atmung, wie beispielsweise ihre Beziehung zum Kosmos, zum Eiweißstoffwechsel, zum Eisen, aber auch zu Erscheinungen der Psyche.
Ein großartiger Grundgedanke begleitet nicht nur die folgenden praxis- und therapieorientierten Kapitel zu den Wirkungen der freien Atemübung:
„Die Übung der freien Atemschulung kostet weniger Disziplin im Sinne des Körperlichen, sondern vielmehr im Sinne der Tragfähigkeit des Bewusstseins gegenüber dem Körper und schließlich sogar gegenüber den bekannten emotionalen Gemütsbedingungen. So wie eine stillstehende Bewegung bei gleichzeitig frei gelassenem Atem bewusst geformt werden muss, so muss sich das Bewusstsein auch die Fähigkeit aneignen, das eigene Denken wahrzunehmen und schließlich gegenüber den bekannten Leibbedingungen formende Schritte zu wählen und diese durchhalten zu lernen. In der freien Atemschule wird durch die Gedankenbildung und Bewusstseinsarbeit eine neue Voraussetzung in das Leben hineingetragen. Der Übende verwandelt und durchgeistigt sich mit Hilfe des realen Gedankens in seinem Leben“. (Seite 15 :“Ein neuer Yogawille).

In vielen aus dem hatha-Yoga bekannten, aber auch vielen völlig neuen Übungskreationen, die sich im Buch auf über 140 Seiten reich bebildert und beschrieben finden lassen, eröffnet sich für den interessierten Leser eine ganz neue Erfahrungs-Dimension.

Die letzten Kapitel dienen der „Erkenntnisbildung zur Atemführung (pranayama) im Lichte der Yoga-Kritik Rudolf Steiners. Es werden hierbei einige Übungen und Hinweise zur Atem-Rhythmisierung gezeigt.
Mit dem Kapitel „ Der geistige Entwicklungsweg“ wird das Buch auf weit mehr als informative Weise abgerundet und nochmal von Heinz Grill sehr aufschlußreich beschrieben, dass dieser von ihm entwickelte Geistschulungsweg „Der Neue Yogawille“ von jedem entwicklungsfreudigen Menschen unserer Zeit begangen werden kann.

 

 

Dieses Buch erhalten Sie versandkostenfrei beim
Lammers-Koll-Verlag